Das kleine Bürstentier

Material: kleine Bürste


Vorbereitung: Das Kind sitzt oder liegt; die Füße, die Beine und die Arme sind frei von Kleidung; zu Beginn des Spiels sind die Beine aufgestellt


„Schau genau hin, was siehst du hier?

Das ist ein kleinen Bürstentier.

Hör gut zu und gib nun acht, was das Bürstentier hier macht.“

Bürstentier zeigen


„Es setzt sich auf die Füße,

läuft dort hin und her,

es rennt kreuz und quer.

Dann krabbelt es an die Beinen hinauf.“

Bürste auf die Füße setzen und hin und her führen


„Es läuft immer wieder – mal schnell, mal langsam – runter und rauf.

Plötzlich springt das Tier auf den Arm.“

Mit der Bürste mehrmals über die Beine streichen


„Es flitzt rauf und runter, es ist ganz schön munter.“

Einen Arm abbürsten


„Da hüpft es auf den anderen Arm, rennt auch hier rauf und runter.

Die Haut wird ganz warm.“

Den anderen Arm bürsten


„Und jetzt landet dieser Wicht

ohne Warnung in meinem Gesicht.“

Bürste auf die Wange setzen


„Mir wird Angst und Bange, doch das Bürstentier streichelt ganz zart meinen Wange.“

Zart darüber streichen


„Es läuft über die Stirn, die Nase, das Kinn

bis zu meiner Hand.“

Bürste über genannte Körperteile führen


„Kuschelt sich ein darin.

Ich decke es sanft zu,

dann kann es schlafen in Ruh´.“

Bürste in Handinnenfläche legen und dort leicht hin und her bewegen;

andere Hand darüber legen


 © 2020, Schule für körperbehinderte Kinder, A-5020 Salzburg, General-Keyes-Straße 4

 0043 662 42 69 86 

Österreichische_Schulsporthilfe.jpg